Banken mit fehlerhaften Widerrufsbelehrungen! Darlehenswiderruf nur noch bis 21.06.2016 möglich!

Darlehenswiderruf wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen ist nur noch bis 21.06.2016 möglich!

Die Banken und Versicherungen mit den höchsten Fehlerquoten sind gemäß dem Ergebnis der bisher geprüften 35.000 Verträge folgende:

• ING-Diba

• Apotheker-und Ärztebank eG

• DSL Bank

• Deutsche Bank

• Sparkassen

• Commerzbank / Dresdner Bank

• DKB

• Sparda Bank

• PSD Bank

• Volks-und Raiffeisenbanken

• Münchner Hypothekenbank

• BHW Bausparkasse

• BW Bank

• Baufinanzierungen über Versicherungen

Interesse?

Horst D. Deckert
Vorstand Unternehmernetzwerk
www.zeitplaner.tv

 
 

Beratungspflichten einer Bank bei Abschluss von Zinssatz-Swap-Verträgen

Bundesgerichtshof entscheidet erneut zu Beratungspflichten einer Bank bei Abschluss von Zinssatz-Swap-Verträgen mit einer Kommune in Nordrhein-Westfalen

Urteil vom 22. März 2016 – XI ZR 425/14 

Der u.a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich erneut mit den Pflichten von Banken beschäftigt, die eigene Zinssatz-Swap-Verträge empfehlen. 

Die Klägerin, eine Gemeinde in Nordrhein-Westfalen mit rund 16.000 Einwohnern, und die Rechtsvorgängerin der Beklagten, die WestLB (künftig einheitlich: Beklagte), vereinbarten unter anderem am 9. November 2006 einen "Kündbaren Zahler-Swap" mit einem Bezugsbetrag in Höhe von 3.779.573,89 €. Die Klägerin verpflichtete sich zur Zahlung eines festen Zinses von 6,44% p.a. Die Beklagte übernahm die Zahlung eines Zinses in Höhe des 3-Monats-Euribors. Weiter einigten sich die Parteien am 12. März 2008 auf einen "Digitalen Zinsumfeld-Swap". Danach schuldete die Klägerin zunächst einen festen und sodann einen Zins von entweder 2,25% p.a. oder 6,95% p.a., wobei die Zahlungspflicht davon abhing, ob eine "Digitalbedingung" erfüllt war. Die Beklagte verpflichtete sich zur Zahlung eines festen Zinses in Höhe von 3% p.a. aus dem Bezugsbetrag von 3 Mio. €. Zugleich mit dem Abschluss des Zinssatz-Swap-Geschäfts einigten sich die Parteien darauf, einen anderen Swap-Vertrag aufzulösen, und preisten die aus diesem Vertrag resultierende negative Vertragsposition der Klägerin in das neue Geschäft ein. Am 16. November 2009 schlossen die Parteien einen "CHF-Plus-Swap". Nach diesem Vertrag war die Beklagte zur Zahlung eines festen Zinses in Höhe von 3% p.a. auf den Bezugsbetrag von 8 Mio. € verpflichtet. Die Klägerin schuldete einen variablen Zins, der ausgehend von einem EUR/CHF-Wechselkurs von 1,4350 an dessen weitere Entwicklung gekoppelt war. Unterschritt der Wechselkurs zu bestimmten Stichtagen diese Grenze, ergab sich ein Aufschlag auf den in jedem Fall zu zahlenden Zinssatz von 2,5% p.a. Zeitgleich lösten die Parteien einen weiteren Swap-Vertrag ab. Dabei berücksichtigten sie den Umstand, dass die Klägerin der Beklagten aus dem abgelösten Swap-Vertrag zur Leistung einer Ausgleichszahlung verpflichtet gewesen wäre, bei der Gestaltung der Vertragspositionen im Rahmen des "CHF-Plus-Swaps". Bei allen drei streitgegenständlichen Zinssatz-Swap-Verträgen war der Marktwert bei Abschluss aus Sicht der Klägerin in Höhe von mindestens rund 2,9% des jeweiligen Bezugsbetrags negativ. Jedenfalls über die Höhe des anfänglichen negativen Marktwerts unterrichtete die Beklagte die Klägerin nicht. 

Dem Antrag der Klägerin auf Zahlung und Feststellung hat das Landgericht teilweise, das Berufungsgericht auf die Berufung der Klägerin (von einem geringen Teil der geltend gemachten Forderung abgesehen) in Gänze entsprochen. Die Berufung der Beklagten hat das Berufungsgericht zurückgewiesen. Auf die vom Berufungsgericht zugelassene Revision der Beklagten hat der Bundesgerichtshof das Berufungsurteil aufgehoben, soweit das Berufungsgericht zum Nachteil der Beklagten erkannt hat, und die Sache zur neuen Verhandlung und Entscheidung an das Berufungsgericht zurückverwiesen. 

Der Bundesgerichtshof hat dabei die Annahme des Berufungsgerichts bestätigt, zwischen den Parteien seien im Zuge des Abschlusses der Zinssatz-Swap-Verträge Kapitalanlageberatungsverträge zustande gekommen. In Übereinstimmung mit seiner gefestigten Rechtsprechung (vgl. Pressemitteilungen Nr. 46/2011, Nr. 8/2015 und Nr. 70/2015) hat der Bundesgerichtshof indessen nochmals bekräftigt, dass entgegen der Annahme des Berufungsgerichts die beratende Bank über das Einpreisen eines anfänglichen negativen Marktwerts in einen mit ihr selbst geschlossenen Zinssatz-Swap-Vertrag nicht unter dem Gesichtspunkt einer objektgerechten Beratung, sondern aufgrund eines schwerwiegenden Interessenkonflikts aufklären muss. Er hat weiter dahin erkannt, das Berufungsgericht habe Vorbringen der Beklagten nicht als unbeachtlich beiseitelassen dürfen, die für die Klägerin verantwortlich Handelnden hätten, was die Klage unbegründet gemacht hätte, in Kenntnis des Einpreisens eines anfänglichen negativen Marktwerts als solchem die Zinssatz-Swap-Verträge mit der Beklagten abgeschlossen, ohne an dessen konkreter Höhe interessiert zu sein. 

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom heutigen Tag die Grundsätze aus seinem Urteil vom 28. April 2015 zur Verjährung wiederholt (vgl. Pressemitteilung Nr. 70/2015). Er hat außerdem zwei weitere für die Praxis relevante Fragen entschieden. 

Zum einen hat er Ausführungen dazu gemacht, wann ein Zinssatz-Swap-Vertrag konnex auf einen Darlehensvertrag bezogen ist, so dass die beratende Bank ausnahmsweise nicht auf einen schwerwiegenden Interessenkonflikt hinweisen muss. Um konnex zu sein, muss der Zinssatz-Swap-Vertrag mit der Bank geschlossen werden, die zugleich Darlehensgeberin des Kunden ist. Der Bezugsbetrag des Zinssatz-Swap-Vertrags muss der zur Rückzahlung ausstehenden Valuta eines bereits bestehenden oder zeitgleich abgeschlossenen Darlehensvertrags entsprechen oder darf ihn jedenfalls nicht übersteigen. Die Laufzeit des Zinssatz-Swap-Vertrags muss bei variabel verzinslichen Darlehen der des Darlehensvertrags und bei Festzinsdarlehen der Laufzeit der Zinsbindung gleichstehen oder darf sie jedenfalls nicht überschreiten. Die Zahlungspflichten der Bank müssen sich mit dem vom Kunden in dem zugeordneten Darlehensvertrag übernommenen variablen oder festen Zins mindestens im Sinne einer partiellen Absicherung gegenläufiger Zinsrisiken decken. Die Bank muss jeweils zum gleichen Stichtag entweder den auf denselben Basiswert, etwa einen Referenzzinssatz, bezogenen variablen Zinssatz des Kunden aus dem Darlehensvertrag im Tausch gegen einen festen Zins übernehmen oder dem Kunden den von ihm aus dem Darlehensvertrag geschuldeten Festzins gegen einen variablen Zins zahlen. Konnex sind mithin Zinssatz-Swap-Verträge, die wirtschaftlich betrachtet zumindest partiell entweder ein variabel verzinsliches Darlehen in ein synthetisches Festzinsdarlehen oder ein Festzinsdarlehen in ein synthetisch variabel verzinsliches Darlehen umwandeln. 

Zum anderen hat der Bundesgerichtshof Ausführungen zur Vorteilsausgleichung gemacht. Danach kann ein Vorteil anzurechnen sein, der daraus resultiert, dass der geschädigte Anleger aufgrund eines auf demselben Beratungsfehler beruhenden Willensentschlusses zugleich mit dem und wegen des Abschlusses eines (neuen) Zinssatz-Swap-Vertrags, bei dem er nicht über das Einpreisen eines anfänglichen negativen Marktwerts unterrichtet worden ist, einen anderen ihm nachteiligen Swap-Vertrag ablöst. Dieser Vorteil, der dem negativen Marktwert des Altvertrags im Zeitpunkt seiner Auflösung entspricht, ist unter Wertungsgesichtspunkten allerdings dann nicht anzurechnen, wenn der Anleger schon zum Abschluss des Altgeschäfts durch eine schuldhafte Pflichtverletzung der beratenden Bank veranlasst worden ist, ohne dass es darauf ankäme, ob Ansprüche wegen der früheren Beratungspflichtverletzung verjährt sind. 

Vorinstanzen: 

LG Köln - Urteil vom 12. März 2013 – 21 O 472/11 

OLG Köln - Urteil vom 13. August 2014 – 13 U 128/13 

Karlsruhe, den 22. März 2016 

Pressestelle des Bundesgerichtshofs Nr. 060/2016 vom 22.03.2016

Wann ist der Vollzug der Todesstrafe an Hochverrätern, Verfassungsbrechern, Kriegstreibern und Verursachern einer akuten Kriegsgefahr, usw. gerechtfertigt?

Das BRD-Regime hat mit einem "Gummiparagrafen" im Lissabon-Vertrag die Todesstrafe eingeführt. 

Nun stelle ich mal die Überlegung an, ob sie nicht für Hochverräter, Verfassungsbrecher, Kriegstreiber und Verursacher einer akuten Kriegsgefahr auch anwendbar ist?

Das BRD-Regime darf gemäß Lissabon-Vertrag bestimmen, was ein AUFRUHR oder ein AUFSTAND ist und darf den Aufständischen TÖTEN.

Das BRD-Regime darf auch "... die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in KRIEGSZEITEN oder bei UNMITTELBARER KRIEGSGEFAHR begangen werden ...

Deutschland befindet sich in UNMITTELBARER KRIEGSGEFAHR. Die Bundeswehr nimmt bereits verfassungswidrig an diversen Kriegen teil, sodass wir uns auch in KRIEGSZEITEN befinden.

In Artikel 2 Absatz 2 EMRK steht ausdrücklich geschrieben:
"Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels* betrachtet ...

(*Artikel 2, Abs. 2: "Niemand darf zur Todesstrafe verurteilt und hingerichtet werden.")

... wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
b) jemanden rechtmäßig festzunehmen ..."

Das heißt mit anderen Worten:
Das BRD-Regime darf jeden Menschen töten und den Grund hierfür selbst bestimmen.



Prof. Dr. Schachtschneider erklärt, dass die Todesstrafe durch den Vertrag von Lissabon über die Hintertür eingeführt wurde


Was darf das deutsche Volk?

Nach meiner persönlichen Rechtsauffassung gilt Artikel 2 Absatz 2 EMRK in Verbindung mit Artikel 20 Grundgesetz auch für das deutsche Volk. Mit folgenden Konsequenzen:

Durch eine Tötung von Hochverräter, Verfassungsbrecher, Kriegstreiber und Verursacher einer akuten Kriegsgefahr wird Artikel 2, Abs. 2 nicht verletzt, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
a) das deutsche Volk gegen rechtswidrige Gewalt gemäß Artikel 20 Grundgesetz zu verteidigen;
b) Hochverräter, Verfassungsbrecher, Kriegstreiber und Verursacher einer akuten Kriegsgefahr rechtmäßig festzunehmen ..."

Während das BRD-Regime wahllos jeden Menschen töten und den Grund hierfür selbst bestimmen darf, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Die Rechte des Bürgers wurde von der Despotin Merkel und ihrem Regime durch Unrecht ersetzt. Merkel und ihr Regime haben damit selbst die Voraussetzungen für alle Deutschen geschaffen, ihr Recht auf Widerstand gemäß Artikel 20 (4) notfalls mit Gewalt durchzusetzen!

Artikel 20 (4) lautet:
"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

KEIN FLÜCHTLING HAT ANSPRUCH AUF ASYL IN DEUTSCHLAND!


Nachdem bereits Hunderttausende widerrechtlich nach Deutschland gekommen sind und die Islamisierung von Behördenseite nicht gestoppt wird - ggf. sogar nicht mehr gestoppt werden kann -, ist das Recht zum Widerstand mit Gewalt (Notwehr) durchsetzbar.

Das Recht zum Widerstand richtet sich vor allem gegen staatliche Organe selber, die versuchen, durch politische Entscheidungen (Gesetze, Maßnahmen) die gegebene Verfassungsordnung außer Kraft zu setzen, zu beseitigen oder umzustürzen.

Liegen die Voraussetzungen des Widerstandsrechts objektiv vor, so sind beliebige Formen des Widerstands, sei es individuell oder kollektiv, möglich, auch wenn sie geltendes Recht verletzen. (Herzog in Maunz-Dürig: Grundgesetz Kommentar, Losblattausgabe, Art. 20, IX 56)

Etwaige dabei begangene Straftaten und andere Rechtsverletzungen werden durch das Widerstandsrecht gerechtfertigt. Der den Widerstand Leistende muss aber jeweils das mildeste Mittel einsetzen, wenn ihm dies möglich ist. (Dolzer in: Josef Isensee/Paul Kirchhof (Hrsg.), Handbuch des Staatsrechts der Bundesrepublik Deutschland, Bd. VII, 1992, § 171 Rn 40)

Wir können gerne darüber diskutieren, was das mildeste Mittel ist. Wenn die Despotin Merkel Unrecht umsetzt, welches den Fortbestand Deutschlands und das Leben der Bürger gefährdet, dann kann das "mildeste Mittel" der Vollzug der Todesstrafe an Hochverrätern, Verfassungsbrechern, Kriegstreibern und Verursachern einer akuten Kriegsgefahr sein, denn das Grundgesetz einschließlich Kommentar zum Art. 20 gibt allen Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Weiterlesen ...

WIDERSTAND IST ZWINGEND NOTWENDIG GEMÄSS ARTIKEL 20 GRUNDGESETZ!!!

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach hat als einzige den HOCHVERRAT UND VERFASSUNGSBRUCH DER BUNDESKANZLERIN UND IHRER GROSSEN KOALITION formuliert:

"Freiwillig hat die Bundesregierung Deutschlands Grenzen praktisch eliminiert und ungesteuerte Zuwanderung zugelassen, ja offenbar GEWOLLT HERBEIGEFÜHRT." Mit der Aufgabe seiner Grenzen habe Deutschland "SEINE EIGENE STAATLICHKEIT FAKTISCH AUFGEGEBEN".

Die ZUWANDERUNG in diesem "GIGANTISCHEN AUSMASS" werde die "IDENTITÄT DER GESELLSCHAFT NACHHALTIG VERÄNDERN", gab Steinbach zu bedenken. "Ich erwarte von der Bundesregierung, daß sie ihre EIGENMÄCHTIGE, DRAMATISCHE ENTSCHEIDUNG, die in ihrer Dauerhaftigkeit ENTGEGEN GÜLTIGEM RECHT getroffen wurde, im neuen Jahr endlich dem Deutschen Bundestag zur Entscheidung vorlegt!"

"GEWOLLT HERBEIGEFÜHRT" und "SEINE EIGENE STAATLICHKEIT FAKTISCH AUFGEGEBEN" als "EIGENMÄCHTIGE, DRAMATISCHE ENTSCHEIDUNG ... ENTGEGEN GÜLTIGEM RECHT" ist nichts anderes als "VOLLENDETER HOCHVERRAT UND VERFASSUNGSBRUCH".

Weiterlesen ...

Merkels schwere Verfassungsbrüche 


Es gibt wohl nur einen Weg, diese Hochverräter, Verfassungsbrecher zu entfernen! Der von Godfrey Bloom aufgezeigte, ist unvermeidbar:

"... sie werden euch aufhängen und sie werden im Recht sein!"

Bundesgerichtshof konkretisiert Pflichten des Betreibers eines Ärztebewertungsportals: VI ZR 34/15 – Urteil vom 1. März 2016 - Interessant, sowohl für Betreiber ähnlicher Portale, als auch für Kunden/Mandanten/Patienten, die anonyme Bewertungen abgeben!

Der Kläger ist Zahnarzt. Die Beklagte betreibt unter der Internetadresse www.jameda.de ein Portal zur Arztsuche und -bewertung. Dort können Interessierte Informationen über Ärzte aufrufen. Registrierten Nutzern bietet das Portal zudem die Möglichkeit, die Tätigkeit von Ärzten zu bewerten. Die Bewertung, die der jeweilige Nutzer ohne Angabe seines Klarnamens abgeben kann, erfolgt dabei anhand einer sich an Schulnoten orientierenden Skala für insgesamt fünf vorformulierte Kategorien, namentlich "Behandlung", "Aufklärung", "Vertrauensverhältnis", "genommene Zeit" und "Freundlichkeit". Ferner besteht die Möglichkeit zu Kommentaren in einem Freitextfeld. 


Gegenstand der Entscheidung des Bundesgerichtshofs ist die Bewertung des Klägers durch einen anonymen Nutzer, er könne den Kläger nicht empfehlen. Als Gesamtnote war 4,8 genannt. Sie setzte sich aus den in den genannten Kategorien vergebenen Einzelnoten zusammen, darunter jeweils der Note "6" für "Behandlung", "Aufklärung" und "Vertrauensverhältnis". Der Kläger bestreitet, dass er den Bewertenden behandelt hat. 


Der Kläger forderte die Beklagte vorprozessual zur Entfernung der Bewertung auf. Diese sandte die Beanstandung dem Nutzer zu. Die Antwort des Nutzers hierauf leitete sie dem Kläger unter Hinweis auf datenschutzrechtliche Bedenken nicht weiter. Die Bewertung beließ sie im Portal. 


Mit seiner Klage verlangt der Kläger von der Beklagten, es zu unterlassen, die dargestellte Bewertung zu verbreiten oder verbreiten zu lassen. Das Landgericht hat der Klage stattgeben; das Oberlandesgericht hat sie auf die Berufung der Beklagten abgewiesen. Der für das Allgemeine Persönlichkeitsrecht zuständige VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat diese Entscheidung aufgehoben und den Rechtsstreit an das Berufungsgericht zurückverwiesen. 


Die beanstandete Bewertung ist keine eigene "Behauptung" der Beklagten, weil diese sie sich inhaltlich nicht zu eigen gemacht hat. Die Beklagte haftet für die vom Nutzer ihres Portals abgegebene Bewertung deshalb nur dann, wenn sie zumutbare Prüfungspflichten verletzt hat. Deren Umfang richtet sich nach den Umständen des Einzelfalles. Maßgebliche Bedeutung kommt dabei dem Gewicht der beanstandeten Rechtsverletzung, den Erkenntnismöglichkeiten des Providers sowie der Funktion des vom Provider betriebenen Dienstes zu. Hierbei darf einem Diensteanbieter keine Prüfungspflicht auferlegt werden, die sein Geschäftsmodell wirtschaftlich gefährdet oder seine Tätigkeit unverhältnismäßig erschwert. 


Auf der Grundlage der Feststellungen des Berufungsgerichts hat die Beklagte ihr obliegende Prüfpflichten verletzt. Der Betrieb eines Bewertungsportals trägt im Vergleich zu anderen Portalen von vornherein ein gesteigertes Risiko von Persönlichkeitsrechtsverletzungen in sich. Diese Gefahr wird durch die Möglichkeit, Bewertungen anonym oder pseudonym abzugeben, verstärkt. Zudem erschweren es derart verdeckt abgegebene Bewertungen dem betroffenen Arzt, gegen den Bewertenden direkt vorzugehen. Vor diesem Hintergrund hätte die beklagte Portalbetreiberin die Beanstandung des betroffenen Arztes dem Bewertenden übersenden und ihn dazu anhalten müssen, ihr den angeblichen Behandlungskontakt möglichst genau zu beschreiben. Darüber hinaus hätte sie den Bewertenden auffordern müssen, ihr den Behandlungskontakt belegende Unterlagen, wie etwa Bonushefte, Rezepte oder sonstige Indizien, möglichst umfassend vorzulegen. Diejenigen Informationen und Unterlagen, zu deren Weiterleitung sie ohne Verstoß gegen § 12 Abs. 1 TMG in der Lage gewesen wäre, hätte sie an den Kläger weiterleiten müssen. Im weiteren Verfahren werden die Parteien Gelegenheit haben, zu von der Beklagten ggf. ergriffenen weiteren Prüfungsmaßnahmen ergänzend vorzutragen. 


Vorinstanzen: 

LG Köln - 28 O 516/13 – Entscheidung vom 09. Juli 2014; 

OLG Köln - 15 U 141/14 Entscheidung vom 16. Dezember 2014 

Karlsruhe, den 1. März 2016 


§ 12 Abs. 1 TMG lautet: 

Grundsätze 

(1) Der Diensteanbieter darf personenbezogene Daten zur Bereitstellung von Telemedien nur erheben und verwenden, soweit dieses Gesetz oder eine andere Rechtsvorschrift, die sich ausdrücklich auf Telemedien bezieht, es erlaubt oder der Nutzer eingewilligt hat. 

(2)…(3)… 


Pressestelle des Bundesgerichtshofs Nr. 049/2016 vom 01.03.2016

DIE GRÜNEN PÄDO-FASCHISTEN BEKÄMPFEN DAS DEUTSCHE VOLK

 
 


Beck für legitimierte Kinderschändung!


Politiker und Freimaurer vergewalltigen unsere Kinder ! 


Ritueller Missbrauch in Deutschland 


Zitate: 


"Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird."

Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)


"Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern."

Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen (... der Kinderschänder)


"Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!" 

Renate Künast, Bündnis90/Die Grünen

http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/10/23/deutschland-hat-fertig/


"Wir brauchen in Deutschland nicht nur Migrationen und Mitgranten, die Fachkräfte sind, die brauchen wir auch. Wir brauchen vor allen Dingen Migrationen und Migranten, die sich in unseren Sozialsystemen wohl und zu Hause fühlen!"

Kathrin Göring Eckhardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im ARD Morgenmagazin, MoMa, am 09.10.2013 um 7:16 Uhr


"Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!"

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen


"Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!"

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg. 


"Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig."

Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen


"Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen."

Vural Öger, Deutsch-Türke, Unternehmer und SPD-Abgeordneter im EU-Parlament, in der türkischen Zeitung 'Hürriyet'


"Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen."

Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005.


"Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!"

Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen


"Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt."

Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989.


"Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen."

Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007 als Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich "... dann wandern Sie aus!"


"Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden."

Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau.


"Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen."

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen


"... Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet."

Joseph (Joschka) Fischer


"Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land."

Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.


Die Abschaffung der Eidesformel "Zum Wohle des deutschen Volkes" wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen.

Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragsteller. 


"Auf die Zukunft gesehen wird der Islam unser Land mit prägen."

Bülent Arslan, CDU NRW, Vorsitzende des Deutsch-Türkischen Forums




Islamprediger: 

"Nehmen wir uns Europa und lassen uns dabei von den Europäern aushalten"

 
 



 
 



 
 




Inzest-Verbot - Grüne und Piraten wollen Aufhebung 


Pädophile Grüne und wer sonst noch? 


Grüne Kinderschänder 

DIE GRÜNEN: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung? 

Die Akte "Daniel Cohn-Bendit" 

Die Grünen und Claudia Roth: Gemeinsam schon immer voller Selbsthass & HASS AUF DEUTSCHLAND 

Russisches Fernsehen - Pädophile Grüne im Bundestag und im EU Parlament 


DIE GRÜNEN - DIE XENOPHILEN-PARTEI 


"Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist." 

Otto von Bismarck


Xenophilie (auch: FremdenliebeAusländerliebeAusländerexotismus oder Fremdenverehrung) ist die zuweilen krankhafte Zuneigung oder Liebe zum fremden bzw. fremdländischen Wesen, zufremden Völkern und multikulturellen Dogmen der selbsternannten Gutmenschen. Als private Attitüde hat Exotismus eine ältere Geschichte. Der Ausdruck Xenophilie sollte deshalb allein für den Endpunkt von Symptomen einer breiten Zivilisationsflucht Verwendung finden, wie sie heute vor allem in der radikalen politischen Linken in der BRD fühlbar und meßbar ist.


Xenophilen fehlt es zumeist an Charakterstärke, eigener Identität (→ Volksgemeinschaft) und Selbstwertgefühl sich selbst (→ Selbsthaß) und der eigenen Abstammung gegenüber. Sie suchen daher vermeintlich überlegene Fremdobjekte als Ziel ihrer anbiedernden und selbstnegierenden Wertschätzung. Xenophilie geht oft einher mit Ethno- oder Nationalmasochismus wider die Arterhaltung und gilt als unverkennbare Komponente des Volksverrates. Xenophilie steht zugleich fast immer im Gegensatz zu Rassebewußtsein und Rassenreinheit, weshalb Gegner der Xenophilie gerne als "Rassisten" diffamiert werden. 

Quelle: metapedia.org

400 Russen übten Rache für die 13-jährige Russin, die 30 Stunden lang von islamischen Einwanderern vergewaltigt wurde

Achtung: Die Lügenpresse unterdrückt bisher Meldungen über dieses Thema. 


Ich fand folgendes in der polnischen Presse: 


Originalbericht in polnischer Sprache: 

Google-Übersetzung: 

 
 
 


 


Das Video über die Vergewaltigung wurde gelöscht! 


 
 



Originalbericht in polnischer Sprache: 
 
 




Google-Übersetzung von 

http://www.therussophile.org/russians-teach-migrants-a-lesson-in-germany.html/


Russen Teach Migranten eine Lektion in Deutschland




Ollie Richardson ⋅ 21.01.2016

Dieser Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf dieser Website

Übersetzt von Ollie Richardson für Fort Russ

21. Januar 2016

 

Sovsekretno (streng geheim)

Misshandlungen von Migranten in Deutschland hat sich einheimische Männer gezwungen, zu den Waffen greifen und zu lehren Ausländer eine Lektion. Die Redaktion von "top secret" erhalten eine Meldung über ein Massaker, die an die Stadt Bruchsal von russischen Einwanderern durchgeführt wurde. Es wurde von etwa 400 "Russlanddeutsche" besucht.

"Nach Angaben der Polizei die Szene (Hostel) wurde von rund 120 Autos mit 3-4 Männern in jedem besucht. Die "Südländer", die Araber und die Marokkaner, versuchte, Widerstand zu und feuerte Waffen. Aber sie mit Baseballschlägern und Barhocker geschlagen. Die "Rusaki" (wie die russischen Migranten in Deutschland nennen sich selbst) schlenderte über alle Stockwerke - sagte die Quelle, um "top secret" über die Anzahl der russischen Einwanderer mit Wohnsitz in Deutschland.

Laut der Quelle, könnte die Ursache für das Massaker die Vergewaltigung des verschobenen 13-jährige Russin Lisa sein. Wie bereits in den Medien berichtet, in Berlin eine Gruppe von Flüchtlingen für über 30 Stunden vergewaltigt eine 13-jährige Schülerin. Das Kind wurde am 11. Januar entführt, in der Nähe des Bahnhofs, als sie aus der Schule zurück.

 

Ein Konflikt in dieser Größenordnung noch nie in Deutschland seit Beginn der Massenwanderung der Flüchtlinge ins Land passiert. Der Missbrauch von Frauen, die von Migranten in Köln und mehrere Fälle von Vergewaltigung haben die lokale Bevölkerung verärgert. Die Politik der Nichteinmischung von der Polizei und versucht, die Verbrechen, die von Flüchtlingen verpflichtet beschönigen hat die Menschen gezwungen, ihre Familien zu schützen.

"Die Stadt hat sich zu gefährlich, in laufen und sogar ein Auto zu fahren. Als ich halten an Ampeln, sperren ich die Innentüren des Autos, so dass niemand in die Kabine klettern. Das gleiche wird nach der Fahrt auf dem Supermarkt getan, schnell ins Auto, die Türen schließen und erst dann starten Sie den Motor ", sagte ein russischer Einwanderer aus der Gemeinde Lichtenfels in Bayern.

Nach Angaben der Frau, die vor 10 Jahren nach Deutschland gezogen, haben Zuwanderer nicht an die Regeln der Straße, und gehen Sie zu Fuß auf den Seiten der Landstraßen, die einen Unfall verursachen kann. Flüchtlingsfrauen zu sehen sind Betteln, und Männer rauben und RAID-Supermärkten. Die Behörden und die Polizei von Deutschland schweigen über die Zwischenfälle und nur die Aktionen der Migranten zu verurteilen.

"In Frankenberg, der Supermarkt" wurde Hermes "in eine Flüchtlingsunterkunft umgewandelt. Es beherbergt mehr als tausend Menschen. Als Ergebnis wurde die Stadt unruhig, und ich werde, um eine Genehmigung zu bekommen für meine Frau, Waffen zu tragen ", sagte die Quelle, um" top secret ".

"Die Anwohner sind von der unverschämten Verhalten von Migranten empört. Sie nehmen Massen der Produkte in den Geschäften und zahlen nicht für sie. Wenn Kassierer rufen die Wächter, so tun sie, um die Sprache nicht verstehen. Der Bürgermeister von Frankenberg kam zu einem dieser Zwischenfälle, und versuchte, sie in mehrere Sprachen sprechen, aber ohne Erfolg. Am Ende, für die Migranten bezahlte er. Dies verursachte Beobachter über diesen Vorfall zu fragen: Warum haben die einheimischen Deutschen verbringen ihr Leben hart arbeiten, wenn die Migranten bekommen alles kostenlos? ".

Laut der Quelle, versuchten die Behörden, für die lokale Bevölkerung zu appellieren, um die Migranten zu helfen, und forderte die Flüchtlinge im freien Wohnräumen zu regeln. Danach wird in Deutschland gab es eine Reihe von Bränden, die das Privateigentum der Deutschen loyal zu Flüchtlingen verbrannt.

Derzeit sind Menschen aus den Niederlanden gegen die Auswüchse der Ausländer protestieren zu Fuß in den Straßen in Mini-Röcke. Russische Migranten waren die ersten, die ihre Familien mit dem Einsatz von Waffen zu verteidigen Rose.

"Wenn meine Tochter oder Ehefrau wurde von den Migranten schikaniert, würde ich eine Fledermaus zu nehmen und zu zerschlagen sie auf." Russischen Migranten, die wir gesprochen haben, nicht ihre radikalen Ansichten zu verbergen. 

APARTHEIDSTAAT ISRAEL - NATIONALISTISCHE RASSISTEN - ZIONISMUS

Steinmeier: "Wir stehen fest zur deutsch-israelischen Freundschaft, gerade in diesen schweren Stunden" ... Dann hätte er wohl auch Hitler beigestanden in den schweren Stunden … 


Am besten, man lässt die israelischen Nazis selbst zu Wort kommen: 


"Ihr (Nichtjuden) habt noch nicht einmal den Anfang gemacht, die wahre Größe unserer Schuld zu erkennen. Wir sind Eindringlinge. Wir sind Zerstörer. Wir sind Umstürzler. Wir haben eure natürliche Welt in Besitz genommen, eure Ideale, euer Schicksal und haben Schindluder damit getrieben.” “Wir (“Juden” ) standen hinter jeder Revolution. Nicht nur der russischen, sondern allen Revolution in der Geschichte der Menschheit"
Marcus Eli Ravage, Century Magazine, A real case Against the Jews, Jänner 1928


Und weiter: 


"Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!"
Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982 


Da stellt man sich schon mal die Frage: 


Wer sind die Rassisten?




Am besten lassen wir sie weiter über sich selbst sprechen: 


"Wir sind Rassisten, sagen die Israelis, wir praktizieren Apartheid, wir wollen auch in einem Apartheidstaat leben. Ja, das ist Israel", reaktierte der israelische Journalist Gideon Levy auf die Ergebnisse der Umfrage in einem Artikel in der Haaretz. 
Die israelische Gesellschaft sei in seinen Augen krank geworden und der Rassismus ein Problem des Alltags, nur würden das nicht mehr nur die KritikerInnen erkenne. Es seien "Israelis, die sich selbst offen, schamlos und ohne Schuldbewusstsein als nationalistische Rassisten definieren", weist Levy auf die Tragödie hin, die die Umfrage zutage befördert. "Die Israelis bekennen sich dazu, was sie sind, und sie schämen sich nicht dafür.
Quelle: Israels hässliche Wahrheit: Zwei-Klassen-Gesellschaft ist gewünscht


Oder wie wäre es mit einem neuen israelischen "Hitler", der diese schweren Stunden geplant hat? 




Hier ausführlicher mit einem Journalisten Beitrag von Ha'aretz über dieses Skandal Video


Da die Themen die in diesem Video besprochen werden zum Teil sehr tiefgründig sind und es für manche, die diese Politik nicht mit verfolgen evtl. etwas schwer zu verstehen ist, haben die Kollegen von Mideast Center eine kleine Zusammenfassung erstellt:


• Israel hat zu keiner Zeit vor, den Palästinensern ihr Recht auf Heimkehr einzugestehen


• Stattdessen gibt man den Palästinensern ein kleines Stück Land (2% der Gesamtfläche Israels), damit die Welt dies als großzügige Geste Israels deutet


• Netanyahu sagt, es ist ihm völlig egal wie die Welt zu Israel steht oder was sie sagen, inklusive der Vereinigten Staaten


• Netanyahu sagt, die Palästinenser müssen derart geschockt werden, dass sie in einen kollektiven Panikzustand versetzt werden und an nichts weiter als ihre eigene Haut denken


• Hierfür soll in den gesamten Palästinensergebieten eine schockierende und brutale Operation durchgeführt werden




Warum die israelischen Regierungsmitglieder vor den Internationalen Strafgerichtshof nach Den Haag müssen, ergibt sich aus den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen und den "Nürnberger Prinzipien" im Völkerrecht


Die "Nürnberger Prinzipien" im Völkerrecht des Internationalen Militärtribunals 1945 gelten auch für ISRAEL und für die USA:


Die "Nürnberger Prinzipien" im Völkerrecht


1. Jede Person, welche ein völkerrechtliches Verbrechen begeht, ist hierfür strafrechtlich verantwortlich.


2. Auch wenn das Völkerrecht für ein völkerrechtliches Verbrechen keine Strafe androht, ist der Täter nach dem Völkerrecht strafbar.


3. Auch Staatsoberhäupter und Regierungsmitglieder sind für von ihnen begangene völkerrechtlichen Verbrechen nach dem Völkerrecht verantwortlich.


4. Handeln auf höheren Befehl befreit nicht von völkerrechtlicher Verantwortlichkeit, sofern der Täter auch anders hätte handeln können.


5. Jeder, der wegen eines völkerrechtlichen Verbrechens angeklagt ist, hat Anspruch auf ein ordnungsgemäßes Verfahren.


6. Folgende Verbrechen sind als völkerrechtliche Verbrechen strafbar:a) Verbrechen gegen den Frieden,b) Kriegsverbrechen,c) Verbrechen gegen die Menschlichkeit.


7. Verschwörung zur Begehung der genannten Verbrechen stellt ebenfalls ein völkerrechtliches Verbrechen dar.


Quelle: Justiz Bayern




Natürlich kommt jetzt gleich wieder der Antisemitismus-Vorwurf mit dem Holocaust-Trick


Deshalb dieses Video unbedingt ansehen: 




Hier ein Auszug aus der
Rede der israelischen Ministerin:


"Wenn jemand aus Europa Israel kritisiert, dann bringen wir den HOLOCAUST hoch". 


"Wenn Leute in diesem Land (USA) Israel kritisieren, dann sind sie ANTISEMITISCH. 


"Und die (jüdischen) Organisationen sind stark, sie haben viel Geld." (Anmerkung: Woher wohl?)


"Sie haben Macht, Geld, die Medien und andere Dinge." (Anmerkung: Und kaufen vermutlich sämtliche Politiker, die sie brauchen.)


"Und es ist sehr einfach, Leute, die gewisse Handlungen der israelischen Regierung kritisieren, als ANTISEMITEN anzuprangern und den HOLOCAUST hochzubringen und DAS LEIDEN DES JÜDISCHEN VOLKES. Und das rechtfertigt alles, was wir den Palästinensern antun." 




Hier noch ein interessantes Video: 


Spurensuche einer Verleumdung - Antisemitismus in Israel 








DER UNTERSCHIED ZWISCHEN MENSCHENVERACHTENDEN ZIONISTEN UND JUDEN




Wer die Geschichte kennt, versteht, warum die polnisch-jüdische Zionistin Angela Merkel das deutsche Volk auslöschen will! 


Die Zionisten täuschen vor, sie seien Juden, sind's aber nicht, wie bereits in der Bibel zu lesen ist in Offenbarung 2,9 und 3,9:


"Ich kenne ... die Lästerung von denen, DIE SAGEN, SIE SEIEN JUDEN UND SIND'S NICHT, SONDERN SIND DIE SYNAGOGE DES SATANS."(Offenbarung 2,9)


"Siehe, ich werde schicken einige AUS DER SYNAGOGE DES SATANS, DIE SAGEN, SIE SEIEN JUDEN UND SIND'S NICHT, SONDERN LÜGEN…" (Offenbarung 3,9)


Ebenso wenig glauben die Menschen, dass die Zionisten die Vernichtung der Juden betrieben haben. Hier ist der Beweis:


"… der Zionismus war bereit, die gesamte europäische Judenheit für das Ziel eines jüdischen Staates zu opfern. Alles wurde getan, um Israel zu schaffen und das war nur mit Hilfe des Weltkrieges möglich. Wallstreet und jüdische Banker haben den Krieg auf beiden Seite gefördert und finanziert. Zionisten sind auch für den wachsenden Antisemitismus weltweit verantwortlich."
(Joseph Burg in Toronto Star, 31.3.1988)


Die Zionisten, die sich fälschlicherweise als Juden ausgeben, wollen nicht nur die Juden ausrotten, sondern auch die Araber. Juden wie Araber sind SEMITEN, das heißt, sie sind Nachkommen von SEM, einem der drei Söhne Noahs:


"… ihr sollt kein Mitleid mit ihnen haben und ihr sollt ihre arabische (Red: semitische) Kultur restlos zerstören. Auf diesen Ruinen werden wir dann unsere eigene Zivilisation aufbauen."
(28. Oktober 1956. Menachim Begin auf einer zionistischen Konferenz in Tel Aviv)


"Eine Million Araber sind nicht einmal soviel wert wie ein jüdischer Fingernagel."
(NY Daily News, 28.2.1994. Rabbi Yaacov Perrin)


Dass sich Zionisten als Juden ausgeben, beweist auch diese Aussage: 


"…nur wenn es auf dieser Erde keine Nichtjuden mehr gibt, sondern nur mehr Juden, werden wir zugeben dass Satan unser Gott ist."
(Harold Rosenthal, pers. Berater des berüchtigten Senator Jacob Javiers)




Benjamin H. Freedmans Rede über den Zionismus - unbedingt anhören!!!
Teil 1 


Teil 2


ORIGINAL (Doku) - Benjamin H. Freedmans Rede über den Zionismus 1961 


Rabbi stellt den Zionismus bloß. 


DIE AHNENGESCHICHTE DER ROTHSCHILDS




Nun, wir wissen, dass es den Deutschen per Abkommen verboten, ihre Geschichte abweichend zu der alliierten Geschichtsschreibung niederzuschreiben. 1990 haben die Verbrecher und Hochverräter in Berlin, die sich als deutsche Regierung ausgeben, dieses Abkommen zur Geschichtsfälschung verlängert! Siehe Video: 





Diese Zitate beweisen alles, was man wissen muss: 


“… Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir DIE CHRISTEN VERNICHTEN UND DEREN GOLD AN UNS NEHMEN. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist noch lange nicht das Ende!.” (Oberrabbiner Reichhorn, Frankreich 1859)


“Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, WIR HABEN DIE CHRISTEN IN KRIEGE OHNE ZAHL GESTÜRZT. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”. (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah)


“… WIR WERDEN DIE CHRISTEN IN EINEN KRIEG TREIBEN, indem wir deren Dummheit, Ignoranz und nationale Eitelkeit ausnützen; sie werden sich gegenseitig massakrieren und dann haben wir genug Platz für unser eigenes Volk.”(Rabbi Reichhorn in Le Contemporain, Juli 1880)


“… das ideale Ziel des Judaismus ist, dass die jüdische Religion weltweit in einer universellen Bruderschaft von allen Nationen und Rassen als einzige Lehre anerkannt wird. ALLE BISHERIGEN RELIGIONEN WERDEN DANN VERSCHWINDEN.” (Jewish World, 9.2.1883)


“… ISRAEL HAT DEN ERSTEN WELTKRIEG GEWONNEN. Wir haben davon profitiert und es war eine Genugtuung für uns. Es war außerdem unsere ultimative RACHE AN DER CHRISTENHEIT.” (Zionistischer Botschafter Österreichs in London, Graf Mensdorf, 1918)


“… die Verantwortung für den 1. Weltkrieg liegt ausschließlich auf den Schultern internationaler JÜDISCHER BANKIERS. SIE SIND FÜR MILLIONEN TOTE UND STERBENDE VERANTWORTLICH.” (1920, 67. Kongressrekord, 4. Sitzung, Senatsdokument 346)


“…. die CHRISTEN singen ständig von und über Blut. Geben wir ihnen genug davon. LASST UNS IHRE HÄLSE DURCHSCHNEIDEN und schleifen wir sie über ihre Altäre. Ertränken wir sie in ihrem eigenen Blut. Ich träume davon, dass eines Tages der letzte Priester mit den Gedärmen eines anderen erhängt wird.” (Der Zionist Gus Hall, Vorstandsmitglied der Kommunistischen Partei Amerikas, 1920)


“… die bolschewistische Revolution in Russland war das Werk jüdischer Planung und Unzufriedenheit. UNSER ZIEL IST JETZT EINE NEUE WELTORDNUNG. Was in Russland so hervorragend funktioniert hat, soll für die ganze Welt zur Realität werden.”(The American Hebrew, 10. Sept. 1920)


“Ihr (Nichtjuden) habt noch nicht einmal den Anfang gemacht, die wahre Größe unserer Schuld zu erkennen. Wir sind Eindringlinge. Wir sind Zerstörer. Wir sind Umstürzler. Wir haben eure natürliche Welt in Besitz genommen, eure Ideale, euer Schicksal und haben Schindluder damit getrieben.” “WIR (“Juden” ) STANDEN HINTER JEDEN REVOLUTION. Nicht nur der russischen, sondern allen Revolution in der Geschichte der Menscheit” (Marcus Eli Ravage, Century Magazine, A real case Against the Jews, Jänner 1928)


“… unsere jüdischen Interessen verlangen eine definitive und TOTALE VERNICHTUNG DEUTSCHLANDS; das gesamte deutsche Volk ist eine Bedrohung für uns.”(Januar 1934, Zionistenführer Wladimir Jabotinsky in Mascha Rjetsch)


“… HITLER WILL ZWAR KEINEN KRIEG, ABER ER WIRD DAZU GEZWUNGEN WERDEN. Nicht dieses Jahr, oder nächstes, aber später.”(Der Zionist Emil Ludwig in Les Annales, Juni 1934)


“… Deutschland ist der größte Feind des Judaismus und muss mit tödlichem Hass verfolgt werden. Unser Ziel ist daher eine gnadenlose Kampagne gegen alle Deutschen, eine KOMPLETTE VERNICHTUNG DIESER (DEUTSCHEN) NATION und eine Wirtschaftsblockade gegen jeden Deutschen, deren Frauen und Kinder.” (Zionist Professor Kulischer, Oktober 1937)


“… ich hoffe, JEDER DEUTSCHER, westlich des Rheins und wo immer wir auch attackieren, WIRD VERNICHTET.”(R.F. Keeling, 1939)


“… citizen of a nation (Israel?) at war with Germany”(Am 5. Sept. 1939 wurde die Kriegserklärung durch Chaim Weizman in der Zeitung “The Jewish Chronicle” wiederholt)


“Millionen von Juden in Amerika, England, Frankreich, Afrika, Palästina sind entschlossen, den AUSROTTUNGSKRIEG GEGEN DEUTSCHLAND zu tragen, BIS ZUR TOTALEN VERNICHTUNG.” (Schrieb am 13. Sept 1939 das Zentralblatt der Juden in Holland)


“DIESER KRIEG IST UNSER GESCHÄFT!” (Schrieb im Juni 1940 der Rabbiner Stephen Wise) 


“…. jüdische Ansprüche auf Entschädigungen müssen auf der Anerkennung der Tatsache beruhen, dass die Juden einer seit 1933 (!) mit Deutschland im Krieg befindlichen Nation angehören.” (Am 27. Oktober 1944 wurde den Alliierten diese Resolution verschiedener jüdischer Verbandsorganisationen vorgelegt) 


“… DIE EINZIGEN GUTEN DEUTSCHEN SIND DIE TOTEN DEUTSCHEN; lasst jetzt die Bomben auf Deutschland regnen.”(1942, der Zionist Lord Vansittart, Apostel des Hasses, in “Neuf mois au gouvernment” – La Table Ronde, 1948) 


“…. DER ZWEITE WELTKRIEG DIENT ZUR VERTEIDIGUNG DES FUNDAMENTALISTISCHEN JUDAISMUS.” (8. Oktober 1942. Chicago Sentinel, Rabbi Felix Mendelsohn) 


“WÄHREND DER BESATZUNG DEUTSCHLANDS MUSS DIE EINWANDERUNG UND ANSIEDELUNG VON AUSLÄNDERN, INSBESONDERE AUSLÄNDISCHEN MÄNNERN DER DRITTEN WELT, IN DIE DEUTSCHEN STAATEN GEFÖRDERT WERDEN.” (Dies schrieb im Jahre 1943 (!) der zionistische Harvard Professor Ernest Hooton) 


“… DAS WELTJUDENTUM HAT ENGLAND IN DEN ZWEITEN WELTKRIEG GETRIEBEN.” (Marine-Sekretär Forrestal in seinem Tagebuch am 27.12.1945) 


“WIR JUDEN SIND DIE VERNICHTER und wir werden immer die Vernichter bleiben. Egal was ihr auch tun werdet, unsere Wünsche könnt ihr nie befriedigen. Wir werden daher immer vernichten, denn wir wollen unsere eigene Welt.” (aus dem Buch YOU GENTILES vom jüdischen Autor Maurice Samuels, Seite 155)


“… DEUTSCHLAND MUSS IN EINE WÜSTE VERWANDELT WERDEN.”(Morgenthau Tagebuch S.11)


“… DER ZWEITE WELTKRIEG WAR EIN ZIONISTISCHER PLAN UM DEN JÜDISCHEN STAAT IN PALÄSTINA VORZUBEREITEN.” (Joseph Burg, antizionistischer Jude) 


“… wir werden eine NEUE WELTORDNUNG UND REGIERUNG haben, OB SIE ES WOLLEN ODER NICHT. Mit Zustimmung oder nicht. Die einzige Frage ist nur ob diese Regierungsform freiwillig oder mit Gewalt erreicht werden muss.” (der zionistische Banker Paul Warburg, US Senat, 17.2.1950) 


“Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass UNSERE RASSE ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. JEDER JUDE EIN KÖNIG, JEDER CHRIST EIN SKLAVE. WIR WECKTEN ANTIDEUTSCHE GEFÜHLE IN AMERIKA, WELCHE IM ZWEITEN WELTKRIEG GIPFELTEN. Unser ENDZIEL IST JEDOCH DIE ENTFACHUNG DES DRITTEN WELTKRIEGES. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. DANN WIRD UNSERE RASSE UNANGEFOCHTEN DIE ERDE BEHERRSCHEN.” (Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest) 


“… unsere mächtigste Waffe ist das ANHEIZEN VON RASSENUNRUHEN: das heisst, wir müssen SCHWARZ GEGEN WEISS AUFHETZEN.” (jüdischer Theaterautor Israel Cohen, 7. Juni 1957) 


“… WIR WENDEN JEDEN, AUCH DEN SCHMUTZIGSTEN TRICK AN, den man sich nur denken kann. Jeder Griff ist erlaubt. Je übler desto besser. Lügen, Betrug – alles.” (Sefton Delmer in “Die Deutschen und ich”) 


“… WIR JUDEN BETRACHTEN UNSERE RASSE ALS ÜBERLEGENER als jede andere Rasse auf dieser Erde und wir wollen keine Verbindungen mit anderen Rassen eingehen, sondern wir wollen über sie herrschen und triumphieren.” (Goldwin Smith, jüdischer Professor, Moderne Geschichte, Oxford Universität, Oktober 1981)


“… WIR JUDEN STANDEN HINTER JEDER REVOLUTION. Nicht nur der russischen, sondern allen Revolutionen (Kriege) in der Geschichte der Menschheit.”(Marcus Eli Ravage in Century Magazin, “A real case against the Jews)


"UNSERE RASSE IST DIE HERRENRASSE. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, DIE HERRSCHAFT ÜBER DIE MINDERWERTIGEN RASSEN ZU ÜBERNEHMEN. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!” (Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982.)


“… DER ZIONISMUS WAR BEREIT, DIE GESAMTE EUROPÄISCHE JUDENHEIT FÜR DAS ZIEL EINES JÜDISCHEN STAATES ZU OPFERN. Alles wurde getan, um Israel zu schaffen und das war nur mit Hilfe des Weltkrieges möglich. Wallstreet und jüdische Banker haben den Krieg auf beiden Seite gefördert und finanziert. Zionisten sind auch für den wachsenden Antisemitismus weltweit verantwortlich.” (Joseph Burg in Toronto Star, 31.3.1988)


“Wir müssen uns klar sein, dass jüdisches Blut und das Blut der Goyims nicht das gleiche ist.”(NY Times, 6. Juni 1989. Rabbi Yitzak GINSBURG) 


“Eine Million Araber sind nicht einmal soviel wert wie ein jüdischer Fingernagel.”(NY Daily News, 28.2.1994. Rabbi Yaacov Perrin) 


“… unser primäres Ziel ist es, NICHT DIE WAHRHEIT zu sagen; wir sind nur “opinion moulders”, das heisst “MEINUNGS-MANIPULATOREN” (der Jude Walter Cronkite) “… es gibt keinen einzigen Vorfall in der modernen Weltgeschichte, der nicht auf jüdischen Einfluss zurückgeführt werden könnte. WIR JUDEN SIND DIE VERFÜHRER, ZERSTÖRER UND BRANDSTIFTER.” (der jüdische Schriftsteller Oscar Levy in “The World Significance of the Russian Revolution) 


“…NUR WENN ES AUF DIESER ERDE KEINE NICHTJUDEN MEHR GIBT, SONDERN NUR MEHR JUDEN, WERDEN WIR ZUGEBEN, DASS SATAN UNSER GOTT IST.” (Harold Rosenthal, pers. Berater des berüchtigten Senator Jacob Javits) 


DER TALMUD KONNEX 


ZOHAR I,25: VERNICHTE DIE NICHTJUDEN und entferne sie vom Antlitz dieser Erde. Vernichte auch jede Erinnerung an die Amalekiter (Deutschen) 


SOTHA 35b: ALLE NICHTJÜDISCHEN NATIONEN SOLLEN ZU KALK VERBRANNT WERDEN. 


SANHEDRIN 57a: Das Vergießen von Goyim-Blut ist erlaubt. 


SANHEDRIN 59a: Das Töten eines Goyim ist wie das Töten eines wilden Tieres. 


ABHODA ZARA 26b: Auch der Beste der Goyims soll getötet werden. 


ZOHAR I,38b, 39a: DER JUDE, DER EINEN CHRISTEN TÖTETE, WIRD IM HIMMEL EINEN EHRENPLATZ EINNEHMEN. Er wird in purpurne Kleider gehüllt damit jeder seine gottgefälligen Taten sehen kann. 


HILKOTH AKUM X1: Rette keinen Goyim in Zeiten der Gefahr oder des Todes. Zeige kein Mitgefühl mit ihnen. 


SEPHER OR ISRAEL 177b: Töte einen Goyim und du wirst Gott einen grossen Gefallen tun. 


BABA NECIA 114,6: Nur Juden sind Menschen, alle anderen Nationen sind keine Menschen, sondern wilde Tiere. 


NIDRATSCH TALPIOTH S.225: Jahwe hat die Nichtjuden nur erschaffen, sodass sich Juden nicht von Tieren bedienen lassen müssen. DER NICHTJUDE IST DAHER EIN TIER IN MENSCHENFORM der auf ewig den Juden bedienen wird müssen. 


TOSEFTA ABODA ZARA B,5: EIN JUDE, DER EINEN NICHTJUDEN TÖTET, IST FÜR DEN MORDE NICHT VERANTWORTLICH. 


SEPH. JP 92,1: Gott (Jahwe) hat den Juden Macht über alle Besitztümer und Blut (Leben) der Nichtjuden gegeben. 


KETHUBOTH 110B: Rabbiner sagen, dass Akum (Nichtjuden) mit den wilden Tieren des Waldes gleichgestellt sind.


MENAHOTH 43b-44a: Ein Jude ist verpflichtet, jeden Tag das folgende Gebet zu beten: Ich danke dir oh Gott, dass du mich nicht zu einem Goyim, einer Frau oder Sklaven gemacht hast.


SIMEON HADDARSEN, 56-D:(Traktat Schabbath 120,1; Sanhedrin 99,1) Wenn der Messias kommt (SOBALD ALLE CHRISTEN GETÖTET UND VOM ANTLITZ DER ERDE VERSCHWUNDEN SIND) wird jeder Jude 2800 Sklaven besitzen. Wenn der jüdische Messias kommt, wird das königliche Regiment den Juden zurückgegeben werden. Alle Völker werden ihm dienlich und alle Königreiche untertänig sein.

Verfassungsbrechern Merkel zieht mal wieder den Antisemitismus-Trick aus dem Hosenanzug: Antisemitische Hasseinträge in sozialen Netzwerken löschen

Verfassungsbrechern Merkel zieht mal wieder den Antisemitismus-Trick aus dem Hosenanzug: Antisemitische Hasseinträge in sozialen Netzwerken löschen

Merkel lügt - eine israelische Ministerin sagt die Wahrheit über den Zionisten-Trick mit Antisemitismus und Holocaust - siehe Video

Hier ein Auszug aus der Rede der israelischen Ministerin:

"Wenn jemand aus Europa Israel kritisiert, dann bringen wir den HOLOCAUST hoch". 

"Wenn Leute in diesem Land (USA) Israel kritisieren, dann sind sie ANTISEMITISCH. 

"Und die (jüdischen) Organisationen sind stark, sie haben viel Geld." (Anmerkung: Woher wohl?)

"Sie haben Macht, Geld, die Medien und andere Dinge." (Anmerkung: Und kaufen vermutlich sämtliche Politiker, die sie brauchen.)

"Und es ist sehr einfach, Leute, die gewisse Handlungen der israelischen Regierung kritisieren, als ANTISEMITEN anzuprangern und den HOLOCAUST hochzubringen und DAS LEIDEN DES JÜDISCHEN VOLKES. Und das rechtfertigt alles, was wir den Palästinensern antun." 

Hier noch ein interessantes Video: 

Spurensuche einer Verleumdung - Antisemitismus in Israel 

Nur wer sich informiert, kann Verfassungsbrecher und Hochverräter wie Merkel entlarven. 

Zentralrat der Zionisten schrieb "Mein Kampf" neu?

Zentralrat der Juden begrüßt neue Fassung von Hitlers "Mein Kampf" 



Der Laie staunt, der entnazifizierte Fachmann wundert sich. 

Warum es sich hier offensichtlich um pure Geschichtsfälschung handelt, ist relativ einfach. 


1. Man bekommt offensichtlich nicht das Original zu lesen, sondern eine vom Zentralrat der Zionisten genehmigte, neu kommentierte Ausgabe. 

Den Deutschen ist es per Abkommen verboten, ihre Geschichte abweichend zu der alliierten Geschichtsschreibung niederzuschreiben. 1990 haben die Verbrecher und Hochverräter in Berlin, die sich als deutsche Regierung ausgeben, dieses Abkommen zur Geschichtsfälschung verlängert!


2. Adolf Hitler hat "Mein Kampf" nicht geschrieben, sondern der Jesuitenpater Bernhard Rudolf Stempfle, der am 1. Juli 1934 starb, der jedoch alle Rechte auf Hitler übertrug. 

Der Jesuit schrieb dieses Buch im Auftrag des päpstlichen Nuntius in München und Berlin, Eugenio Maria Giuseppe Giovanni Pacelli, der Hitlers Freund war und 1939 Papst Pius XII. wurde. 

Im übrigen fände ich es gut, wenn der Originaltext von "Mein Kampf" veröffentlicht würde, weil die Menschen dann die Gesinnung der Römisch-Katholischen Kirche besser kennenlernen. Denn "Mein Kampf" ist das Werk dieser Kirche, mit dem das Volk geblendet wurde. 

Dann wird auch deutlich, wer den Holocaust erfunden und umgesetzt hat - siehe 





3. Mit diesem Werk der Geschichtsfälschung sollen PEGIDA und zurecht besorgte Bürger in die NSDAP-Ecke gedrängt werden.

Vielleicht entspricht das Zitat von Joseph Burg in Toronto Star, 31.3.1988, eher der Wahrheit, als die neueren Geschichtsfälschungsversuche?

"Der Zionismus war bereit, die gesamte europäische Judenheit für das Ziel eines jüdischen Staates zu opfern. Alles wurde getan, um Israel zu schaffen und das war nur mit Hilfe des Weltkrieges möglich. Wallstreet und jüdische Banker haben den Krieg auf beiden Seite gefördert und finanziert. Zionisten sind auch für den wachsenden Antisemitismus weltweit verantwortlich." 
(Joseph Burg in Toronto Star, 31.3.1988)


4. Geschichtsfälschung im Geschichtsunterricht geht weiter!

Die Geschichtsfälschungsministerin der CDU will Auszüge der zionistischen Auflage von "Mein Kampf" im Schulunterricht behandeln lassen, was sogar der Präsident des Zentralrats der Juden begrüßt (auch das ist eine Lüge, es sind keine Juden, sondern Zionisten!). 

Heute erleben wir jedenfalls, was 1943 (!) der zionistische Harvard Professor Earnest Hooton verlangte:

"Während der Besatzung Deutschlands muss die Einwanderung und Ansiedelung von Ausländern, insbesonders ausländischen Männern der Dritten Welt, in die deutschen Staaten gefördert werden."
(Earnest Hooton) 

Ob das die Kinder in den Schulen auch erfahren? Sicher nicht. 

Das würde ja die momentane Auftragserfüllung der BRD-Politiker behindern: 

"Wenn der Sohn Davids erscheint, wird der langersehnte Tag eintreten und die Endlösung wird einkehren: 20 bis 30 Atombomben auf Berlin, München, Hamburg, Nürnberg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Dortmund und weitere Städte, und auch hier ist die Arbeit rasch erledigt. Und dann wird Deutschland endlich für 1000 Jahre zum Schweigen gebracht ..."

"When the Messiah comes, Israel will reverse the Final Solution. Twenty, thirty atomic bombs on Berlin, Munich, Hamburg, Nuremberg, Cologne, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Dortmund and so on to assure the job gets done. And the land will be quiet for a thousand years,"

Chen Ben-Eliyahu am 11. März 2015 vor der Knesset, siehe hier!


Wenn es soweit ist, dann brauchen wir keinen Geschichtsunterricht mehr. Dann spielt auch dieses Zitat keine Rolle mehr: 

"... nur wenn es auf dieser Erde keine Nichtjuden mehr gibt, sondern nur mehr Juden, werden wir zugeben dass Satan unser Gott ist.”
(Harold Rosenthal, pers. Berater des berüchtigten Senator Jacob Javits) 

Wem gegenüber wollen sie es zugeben, wenn nur sie selbst übrig bleiben würden? Jeder Zionist weiß, dass er ein Satanist ist. Und seine "Partner" im Rom und USA auch!



5. Ganz offensichtlich wurde Hitler nur durch einen Bundeskanzler und seine Nachfolger(in) ersetzt. 

Wie sonst war es möglich, dass die Urheberrechte von Hitler nach der (angeblichen) Gründung der Bundesrepublik auf das Land Bayern übergingen? 
Adenauer, der erste Bundeskanzler sagte: 

"Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten."

Daran hat sich übrigens bis heute nichts geändert, auch wenn diese BRD sich als souveräner Schein-Staat prostituiert. 


6. Warum nutzte Bayern das Urheberrecht, um jegliche Neuauflage von "Mein Kampf" zu verbieten? 

Weil man erst jetzt auf die Idee kam, "Mein Kampf" so zu verfälschen, dass es zur mittlerweile 70 Jahre lang verfälschten Geschichte des deutschen Volkes passt. 


7. Angeblich ist die sogenannte urheberrechtliche Schutzfrist von "Mein Kampf" am 31.12.2015 abgelaufen. Auch das ist eine Geschichtslüge.

Hitler starb nicht 1945 in Berlin, sondern 1974 in Paraguay. Die Schutzfrist läuft 70 Jahre nach dem Tod des Verfassers ab. Demnach läuft sie erst 2044 ab. Da man jedoch mittlerweile die Idee verfolgt, mit einer wissenschaftlich kommentierten Neuauflage von "Mein Kampf" die sieben Jahrzehnte dauernde Geschichtsfälschung unumkehrbar zu machen, gibt man den Weg der Rechtsbeugung den Vorzug. 


8. Hitler starb nicht im Mai 1945, sondern 1974 in Paraguay


Das Problem war schon immer, davon abzulenken, dass Hitler nur durch eine Hand voll Parteivorsitzender ersetzt wurde. Hitler verbrachte in Argentinien, Brasilien und Paraguay einen schönen Lebensabend. Er starb 1974 in Paraguay. 

 
 


Hitlers Grab ist in diesem Buch von Mariano Llano genau beschrieben, ebenso, was sich hier einmal jährlich ereignet. Leider wurde inzwischen darüber ein Hotel gebaut, sodass es nicht mehr auffindbar ist. Nach jahrelangen Recherchen habe ich es gefunden. Nachdem mir das von einer ranghohen Persönlichkeit aus der Regierungszeit von Alfredo Stroessner bestätigt wurde, habe ich mich dazu entschlossen, es nicht zu veröffentlichen. 
Es bleibt jedem unbenommen, das Buch von Mariano Llano zu kaufen, zu lesen und selbst Nachforschungen zu betreiben. 

Hinweis: Ich konnte natürlich nicht überprüfen, ob sich in der Gruft tatsächlich noch die Überreste von Adolf Hitler befinden. Vielleicht hat man ihn auch heimlich ausgegraben, wie Martin Bormann, und nach Deutschland geschafft, um endlich - wie im Video geschehen - seinen Tod beweisen und das deutsche Volk belügen zu können? 

Martin Bormann lebte übrigens in Ita und Josef Mengele in Altos, bevor er nach Brasilien weiterzog, wo er im Meer ertrank. Sehr interessant ist die Tatsache, dass Bormann ebenfalls vom Amtsgericht Berchtesgaden für tot erklärt wurde, obwohl es keine Leiche gab. Die gab es erst viel später. Mit unübersehbaren Spuren paraguayischer roter Erde, wie sie in Ita vorkommt. Man hat den toten Bormann heimlich ausgegraben, nach Deutschland geschafft, wieder eingebuddelt, um auch hier wieder das deutsche Volk zu belügen - siehe Bericht!


9. Der Vatikan und die Rattenlinie: Wie die katholische Kirche Nazis und Kriegsverbrecher nach Südamerika schleuste 

Fünf Fallbeispiele: Adolf Eichmann, Josef Mengele, Erich Priebke, Gerhard Bohne, Josef Schwammberger

Nazi-Fluchthelfer: Römisch-Katholische Kirche und Rotes Kreuz 
Wie Kriegsverbrecher über Italien nach Übersee entkamen:
Eine Studie des Historikers Gerald Steinacher über die Helfer der NS-Netzwerke


FAZIT: 

Die BRD ist von Anfang an auf Betrug, Geschichtsfälschung, Ausbeutung und Vernichtung des deutschen Volkes aufgebaut. 

Zu einer echten, kritischen Auseinandersetzung mit Hitler ist niemand fähig, da sonst das auf Lügen aufgebaute Kartenhaus in sich zusammenfällt. 

Wir sind jetzt an einem Punkt, wo vor unseren Augen der Faschismus wieder ganz offiziell Einkehr hält in Deutschland. Ignazio Silone hat es angekündigt mit dem weisen Zitat: 

"Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus»."

Und wer ist also nun der Antifaschismus? 
Was für eine Verblüffende Ähnlichkeit auf diesem Bild ... https://www.facebook.com/strategiedoktor/posts/10206975405017349

 
 



Als Hitler nach Paraguay in Rente ging, hat wer übernommen? Recherchiere mal! 

Hier ein interessanter Vergleich - Video bitte bis zum Ende ansehen: 


Anmerkung: Ich teile nicht unbedingt die Meinung des Verfassers. Man muss aber darüber diskutieren können, denn inzwischen ergibt sich ein völlig anderes Bild, als uns im Geschichtsunterricht vermittelt wurde!

Wenn man sich die Erfolge der AfD ansieht und welche legitimen Ziele diese neue Partei verfolgt, dann fragt man sich, warum die Regierenden inklusive ihrer gekauften Opposition von ihrem eigenen volksschädigenden Faschismus ablenken und diese Partei vernichten möchte?

Die Antwort gibt Prof. Bolz in diesem sehenswerten Video: 

Politiker leben in einer Parallelgesellschaft, in einer sehr korrupten. Denn für Geld verraten und verkaufen die das deutsche Volk an den Meistbietenden. 






Jetzt müssen wir nur noch recherchieren, wer den Nazionalsozialismus erfunden hat ...

 
 

 
 
 
 
-----
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 

Ist doch interessant, wem der Antichrist, der Pontifex Maximus welchem Körperteil küsst ...

Falls jemand noch nicht weiß, dass alle den gleichen "Gott", den "Fürst dieser Welt" anbeten, der sollte sich diese Videos ansehen: 


In den USA gewinnt der Vatikan Einfluss durch die katholischen Einwanderer. In Europa verliert die katholische Kirche immer mehr Mitglieder, doch der Vatikan gewinnt mehr Einfluss durch den Islam, dessen Urheber er ist. Der Koran diente einst der Ausrottung der Juden durch den Vatikan. 

Heute dient der Koran der Ausrottung aller Nicht-Satanisten! ... siehe Videobeweis:



Jeder einzelne deutsche Bürger wird von dieser Parteien-Diktatur missbraucht. Beendet den Demokratie-Betrug in Deutschland. 

Die Mehrzahl der deutschen Politiker haben bewiesen auf welchem Niveau sie sich befinden: Unterste Schublade, Abschaum, Lügner, Verbrecher gegen die Menschlichkeit, Unmenschen, Lobbyisten, Korrupte, Spione. 

Eine Demokratie braucht keine Politiker! Eine Demokratie braucht Fachleute, die umsetzen, was bei Volksabstimmungen beschlossen wurde. 

Stoppt die Parteien-Diktatur in Deutschland! 






Das Problem in Deutschland: Der Mut zur eigenen Meinung. 
Ein sehenswertes und hörenswertes Video, das weiterhilft.